Als gute Alternativen wurden die Lokale "Schönes Leben" und "Allegro" intensiv diskutiert. Das generelle Problem ist, dass diese Lokalitäten im Dezember keinen regelmäßigen Tisch für uns freihalten können, und auch eher auf Kunden die Essen bestellen und nicht nur Go spielen angewiesen sind. Desweiteren würden öffentliche Angelegenheiten wie das Dietrich-Keuning-Haus oder das Fritz-Hentzler-Haus auch in Frage kommen, wobei vermutlich eine Kneipe mit gutem Essen anstatt ein abgelegener öffentlicher Raum attraktiver wäre, aber dafür evtl. weniger Leute erreicht.

Kommentare  

0 #1 Christian Mascher 2015-12-12 17:33
Spontane Idee von mir: Fragt doch mal beim Toykas (TSC-Vereinslokal). Das wäre so ein Mittelding zwischen "öffentlicher Ort" und Kneipe.

Unter der Woche ist da in der Regel viel Platz frei (wenn nicht gerade BVB-Spieltag ist), also könnte ich mir vorstellen, dass man da für eine regelmäßige Spielgruppe offen ist. Und man ist trotzdem in einer Kneipe und kann was trinken oder essen. Halbwegs stadtnah ist es auch noch.